Die Bitte um Früher

„Einfach sterben zu können muss schön sein“ stand in diesem Heft, welches man uns mit ihren letzten Habseeligkeiten aus dem Krankenhaus mitgab als es endlich vorbei war, als sie es geschafft hatte.
Aus gegebenen Anlass kaue ich heute wieder und immer wieder diese Worte in meinem Kopf durch ohne sie runterzuschlucken. Großeltern haben Präsenz ein ganzes Leben lang, immer wieder denkt man an die besten Kuchen, lustige Geschichten, an „alles zu dürfen“,  ihren Enkel-Stolz, und an ihre Eigenheiten, da ja alle auch etwas verrückt sind, was ja das Alter beim Menschen mit sich bringt.  Tausende Geschichten schwirren durch meinen Kopf, alle voll mit Abenteuern aus der Kindheit, Gerüche, Farben, Lachen und sie alle im Hintergrund. Doch in Wirklichkeit waren sie die Regisseure eines wunderbaren Früh- und Mittkindheitstraums.

Man verliert sie alle, viel zu früh. Immer. Jeden.

Und auch wenn nun der letzte Part einer Großeltern Ära zu Ende geht. Wünsche ich das auch sie endlich gehen kann. Einfach so über Nacht und ohne weitere Schmerzen. Bitte. Alle vier, viel zu früh und doch hätte ich mir bei dreien gewünscht es wäre noch schneller gegangen. Weil ihr mich mit großg(ver)zogen habt und es einfach ganz wunderbar war, so voller Liebe und doch noch einfach wie Früher. Weil ich es jedem immer gewünscht habe.

Großeltern – frei.

 

Advertisements

7 Gedanken zu „Die Bitte um Früher

  1. Wenn jemand stirbt, sagt man: er oder sie hat es geschafft. Und ich frage mich dann immer: was geschafft? Das Leben oder das Sterben?

    Ich verstehe den Satz: „Einfach sterben zu können muss schön sein“ so, dass es eine „Gnade“ ist, loslassen zu können und sich nicht an das Leben klammern zu müssen. Weil es noch unvollendet ist – noch etwas dringend auf Erledigung wartet … Deshalb ist es so wichtig, mit sich im Reinen zu sein. Um loslassen zu können. Sich und andere …
    Fühle Dich gedrückt,
    Ralph

  2. Ja eine gute Frage. Ich glaube Leben ist schwerer. „Loslassen können – sich und andere“ noch schwerer :).
    Danke für deine Worte Ralph, auch wenn ich hier nicht mehr so oft schreibe. Du bist da, dass ist großartig! – Danke dafür!

  3. Gerne :-*
    Was mir noch aufgefallen ist: „Man verliert sie alle, viel zu früh. Immer. Jeden.“ Dazu darf ein typischer Ralph natürlich nicht fehlen: Wenn Du das so siehst, dann besteht das ganze Leben nur aus Verlust. Doch alles hat seine Zeit – es kommt nur darauf an, wie sie genutzt wird. /typischer Ralph Ende

    Neulich lief eine schöne Sendung auf ARTE. Da ging es um das Universum und so 🙂 Dort hieß es, „ein ganz junger Stern, höchstens 200 Millionen Jahre alt.“ Wenn man nun mit der Vorstellung lebte, alles, was man liebt, wird nach dem Tod zu einem Stern … wir hätten so unendlich viel Zeit. Nur nicht auf der Erde. Da leben wir +-90 Jahre und sind viele Millionen Jahre tot 😉 In der Relation macht es da wenig, ob man 30 wird oder 120. Aber hey, 30 geile Jahre auf diesem Planeten und dann ein paar Million Jahre after life Party im Universum. Nicht so übel …

  4. Ha ja diese Ralphsche Vorstellung gefällt mir auch. Ach du bist halt einfach so hübsch positiv. Das selbe gilt mit der Zeit die man genutzt hat. Ich habe immer das Gefühl zu wenig Zeit genutzt zu haben.
    Selbst als Stern werde ich mir mal denken :“Mann, jetzt häng ich hier schon 200 Millionen Jahre rum und tu nicht das was ich will“ 😉 Aber im Universum ist dann hoffentlich alles anders und wenn nicht dann hänge ich hoffentlich neben einem Ralph der mich tröstet und mir die schönen Dinge vor die Nase hält ;-).

    Danke dir!

  5. Schön renoviert hast Du ja – jetzt ist auch bald Advent … da könnte frau doch mal wieder … etwas schreiben? Sonst verlernt sie es noch. Und das wollen WIR doch nicht, oder?
    LG,
    Ralph

  6. Naja, wo wir doch im Universum einst nebeneinander hängen werden – da müssen wir uns im Hier und Jetzt doch schon mal aneinander gewöhnen 😉 Zudem: eine Frau ohne Schuhe aufgeben, jetzt im Winter? Niemals …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s